Yoga und Sport

Mittlerweile ist Yoga im Sport Kontext in aller Munde. Es gibt bereits unzählige Richtungen, Varianten und auch Mischformen. Selbst verschiedene Spitzensportlerinnen und Spitzensportler schwören neben ihren regulären Trainingseinheiten auf Yogasequenzen für zwischendurch, um ihre Leistung zu steigern und ihre Regeneration zu unterstützen. Speziell in Bezug auf Regeneration kann Yoga wahre „Wunder“ bewirken.

Yoga wird häufig nur mit Meditation oder sanfter Entspannung in Verbindung gebracht. Dabei besteht die Sportart aus verschiedenen Teilen und kann genauso kräftigend, regenerativ als auch mobilisierend wirken. Einige der Übungen, die im Functional Training Bereich Anwendung finden, wie zum Beispiel der Handstand, der Plank oder Ausfallschritte, entspringen dem Yoga und sind zum Teil schon mehrere tausend Jahre alt.

Yoga und Regeneration nach dem Krafttraining

Immer mehr Frauen und auch Männer aus den verschiedensten Sportbereichen, wie zum Beispiel Crossfit, Functional Training aber auch Bodybuilding praktizieren zusätzlich zu ihrem regelmäßigen Training Yoga, um die Regeneration und auch die Beweglichkeit zu fördern. Wenn die Sportart effektiv eingesetzt wird, kann sie in vielen anderen Sportbereichen zu Leistungssteigerung, Beweglichkeitsverbesserung und auch Schmerzlinderung positiv beitragen.

Yoga, Sport und Beweglichkeit

Speziell nach einer anstrengenden Trainingseinheit stehen die Muskeln deines Körpers oftmals unter Spannung und verkürzen sich nach einiger Zeit merkbar. Einseitig belastete Muskulatur bzw. Mobilitätsprobleme sind bei einer angestrebten guten Allgemeinfitness kontraproduktiv. Ist beispielsweise deine Hüftbeuger Muskulatur verkürzt, kann dies zu Problemen bei der Ausführung der Kniebeuge oder von Ausfallschritten führen. Dasselbe gilt für Überkopfbewegungen, wenn zum Beispiel dein Schulterbereich nicht ausreichend mobil ist.

Genau hier kann Yoga entgegenwirken und deine Beweglichkeit, deine Körperwahrnehmung aber auch deine Atmung verbessern. Die regelmäßige Ausführung hat positive Auswirkungen auf die gesamte Funktionsfähigkeit deines Körpers und dadurch auch auf deine psychische und physische Leistungsfähigkeit. Abgestimmt auf die jeweilige Sportart und die persönlichen Bedürfnisse ist Yoga also die ideale Ergänzung zu deinem Training. Meine drei Yoga Lieblingsposen findest du in meinem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.